Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Menorca: Erleben Sie die Karibik des Mittelmeers

Foto Karibikfeeling im Mittelmeer

Karibikfeeling im Mittelmeer – genau das bietet Menorca.

Schwappt azurblaues Mittelmeer-Wasser an versteckte Buchten und duftet es verführerisch nach prachtvoll blühenden Pinienhainen, sind Urlauber auf Menorca angelangt. Menorca, die kleine Schwester Mallorcas, besticht mit ihrer atemberaubenden Naturlandschaft. Das Zusammenspiel aus geheimnisvollen Schluchten, perlweißen Stränden und majestätischen Berglandschaften ist ein weiterer Grund dafür, weshalb die östlichste Insel der Balearen von der UNESCO als Biosphären-Reservat deklariert wurde.

Die Sonne fernab großer Touristenströme genießen
Ruhe ist kein Fremdwort an den karibisch anmutenden Traumstränden, die in strahlenden Weiß, glänzenden Goldgelb oder gar in purpurnem Rot schillern. An jeder der 87 Sandbuchten sowie der 285 Küstenkilometer wechselt das Farbspiel des Mittelmeeres zwischen smaragdfarbigen und azurblauen Tönen, in denen sich die Strahlen der Sonne spiegeln. Die Cala Macarella ist eine der beliebtesten Sandbuchten an der Südküste Menorcas, die mit unberührter Natur und puderweißem Sand brilliert. Einziges Manko: Sonnenanbeter erreichen dieses urtümliche Fleckchen Erde nur zu Fuß! Son Bou ist der Inbegriff der Traumstrände des Eilands, denn bequemer, größer und länger geht es auf Menorca nicht. Hier erholen sich Badeurlauber im goldgelben Sand einer drei Kilometer langen Badeoase, an der kleine Kinder unbeschwert an flachen Ufern buddeln können. Ein weiteres Highlight sind die schön anzusehenden Sanddünen, Strandcafés sowie nahe gelegene Wassersportcenter.

Foto Wandern im Urlaub

Menorca kann man auch einen abwechslungsreichen Wanderurlaub verbringen.

Der Monte Toro: Eine Wanderregion zum Verlieben!
Die magische Anziehungskraft des Monte Toro auf Wanderer ist unumstritten. Der höchste Berg der Insel misst stolze 357 Meter und verspricht perfekte Voraussetzungen für einen erholsamen Wanderurlaub. Der Gipfel der Erhebung offenbart einen spektakulären Panoramablick auf die Insel. Hier begegnen Wanderfreudige der wiederhergestellten Wallfahrtskirche Santuario de la Virgen del Toro, über der die Muttergottesfigur Nostra Seyore del Toro thront. Zieht das mittelalterliche Stadttor Pont de Sant Roc in der Hauptstadt Mahon die Blicke auf sich, begeistert der Fischerort Fornells als Surf- und Segel-Hochburg sowie mit einladenden Fischrestaurants. Das pittoreske Städtchen Ciutadella bezaubert mit einer Mischung aus mittelalterlichem Charme, restaurierten Palästen sowie dem liebevoll angelegten Hafen.

Eine Urlaubsregion, die beflügelt
Menorca ist eine Insel mit tausend Gesichtern, wie fantastische Tauchspots mit unterirdischen Höhlen oder malerische Lagunen wie die Son Saura oder Addaia beweisen. Von unverkennbarer Schönheit und Vielfalt ist die Tierwelt Menorcas: Ganze Scharen an Kormoranen, Korallenmöwen sowie Gelbschnabelsturmtauchern erobern die Lüfte der Insel.

Mehr zum Thema:
Reise in den Frühling: Farbenfrohes Mallorca
Ibiza: Zwischen Hippieflair und Naturschönheiten
Die schönsten Mittelmeerinseln

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Badeurlaub, Balearen, Menorca, Natururlaub, Reisen, Spanien

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema