Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

New York für Filmfans: Auf den Spuren von King Kong & Co.

Foto Empire State Building

Das Empire State Building ist eine der beliebtesten Filmkulissen in New York.

Viele Menschen haben das Gefühl, die Metropole New York zu kennen, obwohl sie noch nie US-amerikanischen Boden betreten haben. Der Grund? Der „Big Apple“ ist nahezu unauslöschlich mit legendären Filmszenen verbunden! Um sich auf die Spuren von Filmlegenden wie Robert de Niro, Audrey Hepburn oder dem tierischen Giganten King Kong zu begeben, sind sogenannte New York Movie Tours während eines Urlaubs in dieser Millionenmetropole ein Muss.

Das Empire State Building: Der Star zahlreicher Filmklassiker

Wer erinnert sich nicht an die Szene, in der das erste Filmmonster der Geschichte – die fiktive Affenkreatur „King Kong“ – das Empire State Building in New York erklomm? Die Spuren des behaarten Riesenaffen sind längst verweht. Der etwa 443 Meter hohe Wolkenkratzer ragt im Stadtteil Manhattan noch immer in die Höhe. Dass das Empire State Building noch immer an Ort und Stelle verweilt, war auch eine Bereicherung für Produzenten anderer namhafter Filmhits. Denn ohne den Wolkenkratzer wären legendäre Szenen des Liebesfilms „Schlaflos in Seattle“ mit Tom Hanks oder dem Actionkracher „Independence Day“ gewiss nur halb so spektakulär.

Auf Schatzsuche mit „Breakfast at Tiffany’s“

Der zu Beginn der 1960er Jahre produzierte Filmklassiker „Breakfast at Tiffany’s“ („Frühstück bei Tiffany“) vereint mehrere Drehorte der multikulturellen Metropole. Unvergessen ist das weltbekannte Juweliergeschäft „Tiffany & Co.“, das an der Fifth Avenue bis heute seine Pforten öffnet. Vis-à-vis zum Trump Tower lohnt es sich, im ersten Stock des Ladens vorbeizuschauen. Hier dürfen Besucher den „Tiffany Diamond“ bewundern, den Schauspielerin Audrey Hepburn für eine Werbeaktion um ihren Hals trug. Weitere Drehorte von „Breakfast at Tiffany’s“ sind der kleine See Conservatory Water im Central Park oder die Konzertmuschel Naumberg Bandshell. Hollys Apartment samt dem japanischen Vermieter Mickey Rooney ist in der 169 East 71st Street gelegen – allerdings suchen Besucher die Markisen mit grün-weißen Streifen mittlerweile vergebens.

Hollywood-reif: Das Flatiron Building und Katz’s Delicatessen

Foto New York City

Unzähligen Orten in New York wurde bereits ein filmisches Denkmal gesetzt.

Eine weitere bekannte Filmkulisse New Yorks ist das Flatiron Building, das zur damaligen Zeit im Jahr 1902 als höchstes Haus der Welt galt. Nicht nur „Spiderman“ nutzte das Flatiron Building für seine vertikalen Klettertouren. In Hollywood-Streifen wie „Armageddon“ oder „Godzilla“ ist der Bau mit seinem spitzen Winkel an der Fifth Avenue ebenfalls zu sehen. Unvergessen ist auch die Szene des Films „Harry und Sally“, in der Meg Ryan ihrem männlichen Pendant Billy Crystal einen Orgasmus vorspielt. Der Schauplatz dieses geschichtsträchtigen Filmereignisses ist der kleine Laden „Katz’s Delicatessen“, der an der Lower East Side gelegen und für seine Fleischspezialitäten bekannt ist. Und da die Promidichte in New York bekanntlich sehr hoch ist, können Urlauber hier nicht nur die weltbekannten Drehorte zahlreicher Topfilme, sondern vielleicht sogar ihre Lieblingsschauspieler in echt bewundern.

Mehr zum Thema:
Harry, Sherlock und James: London für Filmliebhaber
Zwischen Illuminati und La dolce Vita: Rom für Filmfans
Lonely Planet: Das sind DIE Trendstädte 2015 in aller Welt

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Kurzurlaub, New York, Städtereise, Städtetrip, USA

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema