Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Ostern: So beeindruckend sind die Osterfeierlichkeiten in Rom

Foto Rom zur Osterzeit

Tolle Ziele für die Osterreise: Vatikan und Rom.

Eine Städtereise nach Rom und in die Vatikanstadt zur Osterzeit ist für reisefreudige Kulturinteressierte etwas ganz Besonderes. Urlauber werden Teil eines außergewöhnlichen Ereignisses, in dessen Rahmen Italiener und Gläubige aus aller Welt das Osterfest zelebrieren. Die Ostermesse des Papstes auf dem Petersplatz ist hierbei nur ein Highlight unter vielen.

Imposante Prozessionen und Papstmessen
Zur Osterzeit dreht sich in Rom alles um Prozessionen, Papstmessen und Umzüge. Ein wichtiger Bestandteil ist der Palmsonntag auf dem Petersplatz, bei dem der Papst am Sonntag vor Ostern in Rom die Palmen segnet. Dieses Ereignis erinnert an den Einzug Jesus Christus in Jerusalem. Diese Predigt ist hauptsächlich an junge Menschen gerichtet, unter denen zahlreiche Pilger mit Oliven- und Palmenzweigen dekoriert sind. Am Morgen des Gründonnerstags ziehen Pilger zur Chrisammesse im Petersdom. Zudem findet am Abend des gleichen Tages die Messe des letzten Abendmahles am gleichen Ort statt. Nach Sonnenuntergang hält der Papst am Karfreitag eine Andachtsmesse am Kolosseum zu Ehren der Kreuzigung von Jesus Christus. Diese Kreuzwegsandacht ist von spiritueller Bedeutung und ein wahrer Blickfang, da jeder Besucher eine Kerze erhält, die in farbiges Papier gewickelt wird. Nach der etwa zweistündigen Andacht wird der Kreuzweg symbolisch beschritten. Der Papst nimmt ebenfalls an der Eroberung des Kreuzwegs teil, die vom Kolosseum bis zum Palatin-Hügel führt.

Der Petersdom als Schauplatz
In der Nacht vom Ostersamstag auf Ostersonntag feiert der Papst die Nachtmesse im Petersdom. Dieser Nacht wird eine weitere besondere Bedeutung zuteil, weil Konvertiten zu diesem Zeitpunkt in die christliche Glaubensgemeinschaft aufgenommen werden. Weltweite Beachtung erhält die Ostermesse des Papstes, die am Ostersonntag auf dem Petersplatz vollzogen und bei der der Segen „Urbi et orbi“ gespendet wird. Viele tausende Menschen kehren in Rom ein, um dieses Ereignis hautnah zu erleben. Wer an dieser Ostermesse teilnehmen möchte, sollte sich im Vorfeld Platzkarten reservieren.

Foto Touristenmagnet Kolosseum

Am beeindruckenden Kolosseum kommt kaum ein Besucher Roms vorbei.

Weltberühmte Sehenswürdigkeiten
Doch auch abseits der Osterfeierlichkeiten gehören Rom und der Vatikanstaat zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Und das aus gutem Grund, denn an nahezu jeder Ecke finden Besucher der „Ewigen Stadt“ architektonische Perlen aus den verschiedensten Epochen sowie beeindruckende Plätze und Gebäude. Neben dem Petersplatz und der Sixtinischen Kapelle sollten Rom-Besucher unbedingt den Petersdom besichtigen, das größte Gotteshaus der Welt. Wer sich für die frühe römische Geschichte interessiert, kommt dagegen um den Besuch des Forum Romanum oder des Forum Boarium nicht herum. Beeindruckend ist selbstredend auch der Anblick von Engelsburg, Kolosseum, Lateranbasilika und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten Roms.

Mehr zum Thema:
Zu Ostern in die Sonne: Wo es im April richtig schön warm ist
Rom: Tipps für eine Städtereise mit Kleinkind

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Europa, Italien, Ostern, Rom, Sehenswürdigkeiten, Städtereise, Vatikan

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema