Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Alles andere als Standard: ungewöhnliche Hotels

Foto Hotelübernachtung mal anders

08/15 war gestern: Immer mehr ungewöhnliche Hotels warten auf Gäste.

Die Wahl des richtigen Hotelzimmers hat meist einen ganz entscheidenden Einfluss auf das Urlaubsfeeling. Wer einen Abenteuerurlaub möchte, der sollte sich auch auf die Suche nach einem außergewöhnlichen Hotelerlebnis machen.

Ein Bett für Flugzeug- und Geschichtsfans
Bei dem Bristol Freighter im neuseeländischen Woodlyn Park handelt es sich um einen der letzten Flieger der Verbündeten, die den Vietnamkrieg überlebt haben sollen. Im Inneren befinden sich zwei Wohneinheiten für Übernachtungsgäste. Sowohl im Cockpit, das nur über eine steile Leiter erreicht werden kann, als auch im Heck finden bis zu vier Personen Platz.

Ein großer, grüner Wohnbus
Seit April dieses Jahres gibt es im englischen Brighton den ‚biggreenbus‘, den großen grünen Bus. Ein Doppelstockbus aus dem Jahr 1982 wurde dafür in ein Mini-Hotel verwandelt, in dem bis zu sechs Personen ihre Nachtlager finden. Im oberen Stock gibt es drei Schlafzimmer, zwei reguläre Doppelzimmer und ein drittes Zimmer mit Doppelstockbett. Der untere Teil des Busses dient als Küche, Bad und kleiner Wohnraum, in dem ein Holzofen für kuschlige Wärme sorgt. Bei der Ankunft werden die Gäste mit Bio-Produkten und lokalen Weinen verwöhnt.

Glasiglus unter Sternen
Das Kakslauttanen Arctic Resort in der finnischen Provinz Lappland begeistert seine Gäste besonders des Nachts. Besucher haben hier die Möglichkeit in gläsernen Iglus zu übernachten, die vom Bett aus einen atemberaubenden Blick auf Nordlichter und den prachtvollen Sternenhimmel bieten. Nordlichter sind hier zwischen Ende August und April zu sehen. Zudem stehen als Übernachtungsmöglichkeiten auch Schneeiglus und Blockhütten zur Verfügung.

Schlafen unter der Erdoberfläche

Foto Urige Übernachtung in Brighton

Im englischen Brighton gibt es den biggreenbus, einen zum Hotel umgebauten Doppelstockbus.

Das tiefste Hotelzimmer der Welt: Das befindet sich im Sala Silberbergwerk in Schweden. Die Grubensuite liegt 155 Meter unter Tage und bietet Platz für zwei Personen. Im Übernachtungspreis sind außerdem eine Führung auf der Ebene der Grubensuite, ein kaltes Abendessen sowie Frühstück enthalten. Hier können die Gäste sich wirklich einen romantischen Abend zu zweit machen, denn Handys funktionieren in dieser Tiefe nicht. Warme Kleidung sollten Urlauber unter Tage auf keinen Fall vergessen.

Hotelzimmer für Schwindelfreie

Nichts für Reisende mit akuter Höhenangst ist der Hafenkran im niederländischen Harling. Als ehemaliger Schiffsbeladekran dient er heute als luftige und überraschend stylishe Hotelsuite. Der Hafenkran überzeugt vor allem durch den imposanten Panaromablick, den die Bewohner durch die Rückwand und das Dachfenster oder aber von der geräumigen Dachterrasse aus genießen können. Besonderes Highlight ist die Möglichkeit, den Kran drehen zu lassen und sich somit die schönste Aussicht auszusuchen.

Mehr zum Thema:
Hotelpools: Von Wohlfühloase bis Wasserspielplatz
Urlaubserlebnisse der unvergesslichen Art

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:England, Finnland, Hotel, Hoteltipps, Neuseeland, Niederlande, Schweden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema