Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Aloha: So sieht der perfekte Badeurlaub auf Hawaii aus

Foto Willkommen auf Hawaii

Hawaii ist bekannt für tolle Strände und eine üppige Blütenpracht.

Wenn lebensfrohe Gastgeber ihre Besucher mit einem freundlichen „Aloha“ begrüßen und das Rauschen der Wellen auf Schritt und Tritt zu hören ist, sind Urlauber auf Hawaii angekommen. Mit kurzen Röcken bekleidete Hulamädchen, perlweiße Traumstrände und Sonne en masse sind nur einige der Markenzeichen des 50. Bundesstaates der USA. Ob Kaua’i, Maui, Hawaii oder eine der anderen Inseln mitten im Pazifischen Ozean: Die Aussichten auf einen perfekten Badeurlaub sind ebenso blumig wie die Blumenketten, die Gästen bei ihrer Ankunft überreicht werden.

Tierisch schön: Delfintouren auf Hawaii!

Ein Urlaubstag auf Hawaii ist (ent)spannender als der andere, denn die Vielfalt ist an diesem Ganzjahresreiseziel schier unerschöpflich. Die Herzen von Tierliebhabern schlagen höher, wenn sie auf der Insel Oahu oder Hawaii (Big Island) an Delfintouren teilnehmen, auf denen die Meeresbewohner in freier Wildbahn beobachtet werden können. Flaschennasen- sowie Spinner-Delfine sind die häufigsten Vertreter. Doch auch andere Verwandte von „Flipper“ schwimmen hier vor dem „Aloha-State“ vergnügt hin und her. Apropos schwimmen: Bei Durchschnittstemperaturen zwischen 24 und 32 Grad Celsius sind erholsame Stunden an Hawaiis Bilderbuchstränden das i-Tüpfelchen eines jeden Urlaubs. Insbesondere diese Küstenabschnitte präsentieren Hawaii von seiner Sonnenseite:

1. Waikiki Beach

Dieser Traumstrand von Oahu ist das Aushängeschild unter den hawaiianischen Ufern. Hier relaxen Sonnenanbeter an vier Kilometern voll feinstem Sand oder stürzen sich zum Schwimmen, Tauchen oder Schnorcheln ins kühle Nass.

2. Hapuna Beach State Park

Wenn es ein Strand verdient, als eines der schönsten Badeufer weltweit bezeichnet zu werden, dann ist es der Hapuna Beach. Trotz seiner Popularität ist der rund 60 Meter breite und etwa einen Kilometer lange Strandbereich nur selten überfüllt. Das Kontrastprogramm aus hellstem Sand, der üppigen Vegetation sowie pechschwarzen Felsen kann sich wahrlich sehen lassen. Weitere Uferbereiche wie der Punalu’u Black Sand Beach mit tiefschwarzem Sand oder der olivgrün gefärbte Papakolea Green Sand Beach erfüllen ebenfalls Urlaubsträume.

Kultur- und Naturattraktionen in ihrer schönsten Form

Der Kultur auf die Spur begeben sich Hawaii-Urlauber auf einem Abstecher zur Metropole Honolulu. Das pulsierende Zentrum ist mit historisch-kolonialen anmutenden Bauwerken gesäumt, die zwischen all den großen Hotelbauten und Geschäftshäusern in die Höhe ragen. Wer auf seiner Hawaii-Reise dem Himmel so nah sein möchte, sollte den Haleakala Nationalpark auf Schusters Rappen erobern. Inmitten der hiesigen unberührten Vulkanlandschaft erhebt sich der Haleakala Krater als größter Berg auf Maui.

Neugierig geworden? Im folgenden Video zeigt sich Maui von seiner Schokoladenseite:

Quelle: YouTube/Lonely Planet

Mehr zum Thema:
Lonely Planet: Das sind die Trend-Reiseländer 2016
Tipps für eine stressfreie Einreise in die USA

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Badeurlaub, Hawaii, Inseln, Nordamerika, Urlaub, USA

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema