Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Karibikinsel Saint Martin: Der traumhafte Sonderfall

Bild Saint Martin

Hafen auf Saint Martin © Darwinek / Wikimedia Commons

In der Karibik auf niederländischem und französischen Urlaub Boden machen, auf nur einer Insel. Das ist auf Saint Martin, oder Sint Marteen, möglich. Die Karibikinsel gehört zumindest zur Hälfte zur EU und ist darüber hinaus ein guter Tipp für einen entspannten und erlebnisreichen Urlaub in traumhafter Umgebung. Landschaftlich ist St. Martin ein echter Blickfang. Karibisches Meer in den schönsten Farben, leuchtenden Strände, insgesamt gibt es rund 40 schön auf dem kleinen Eiland, und im Inland hügelig und waldbewachsen. Die Insel gehört zu den Antillen und ist vulkanischen Ursprungs. Der höchste Berg ist mit mehr als 400 Metern der Pic Paradis.

Eine Insel – zwei Länder
Die Insel ist zweigeteilt, der Norden gehört zu Frankreich, der Süden zu den Niederlanden. Der erste Europäer, der die traumhafte Insel entdeckte, war ein ganz bekannter, Christoph Kolumbus. Die Kriege, die Frankreich und die Niederlande über die Jahrhunderte miteinander ausfochten, waren hier auf der Insel wenig Thema, vielmehr klappte das Zusammenleben immer sehr gut. Das bringt die entspannte Inselmentalität mit sich. Das gilt für das holländische Philipsburg genauso wie für das französische Marigot. Marigot ist die etwas elegantere der beiden Hauptstädte. Hier liegen Edeljachten und große Kreuzfahrtschiffe im Hafen vor Anker. Alle zehn Minuten pendelt ein Bus zwischen den beiden Städten, für nur zwei Euro pro Fahrt.

Ein weltbekannter Flughafen
Der Flughafen der Insel, Princess Juliana, liegt im Südwesten der Insel und ist international bekannt. Die Flugzeuge landen hier ganz nahe dem Strand und fliegen dort nur wenige Meter über die Köpfe der Strandgäste hinweg. Eine Touristenattraktion, von der man beispielsweise auf der Plattform „Youtube“ zahlreiche Videos findet.

Bild Saint Martin

Unendliche Weiten – der Meerblick auf Saint Martin ©Starus / Wikimedia Commons

Interessante Geschichte und lustige Legende
Zuerst hieß die Insel „Isla de San Martin“, doch später wurde sie den Spaniern von Franzosen und Holländern abgenommen, Kriegsgefangene vertrieben die spanischen Aufseher. Sie sollen die Insel aufgeteilt haben, indem ein Franzose und ein Holländer von einem Punkt aus die Insel in entgegengesetzten Richtungen zu Fuß umrundeten. Anfangs- und Treffpunkt waren dann die Grenzpunkte. Ein lustiger weiterer Teil der Legende besagt, der Franzose habe dem Niederländer eine Flasche Wasser mitgegeben, die aber Gin enthielt. Deswegen ist der französische Teil heute größer, der Niederländer war einfach nicht mehr so gut auf den Beinen.

Mehr zum Thema:
Martinique: Karibik in der Europäischen Union
Verliebt in der Karibik

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Badeurlaub, Inseln, Karibik, Saint Martin, Urlaub in der Sonne

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema