Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Reise in den Frühling: Farbenfrohes Mallorca

Foto Frühling auf Mallorca

Die beste Reisezeit für Mallorca ist der Frühling, denn dann explodiert die Natur.

Auf Mallorca Frühlingsluft schnuppern, wenn der graue triste Winteralltag hierzulande noch längst nicht vergangen ist – eine herrliche Vorstellung! Ist der Kampf gegen die Minusgrade in heimischen Gefilden längst noch nicht gewonnen, erblühen auf der Balearen-Insel von Mitte Januar bis Ende Februar die Mandelbäume. Vor allem im Landesinneren blühen ganze Plantagen der Nussbäume in weiß-rosafarbener Pracht und werden mit Rottönen vermischt, die unsere Vorstellungskraft überschreiten. Spätestens ab März wandelt sich Mallorca in ein riesiges Meer aus Blüten, wenn Orangen, Pfirsiche, Zitronen oder Apfelbäume ihre ersten Blüten gen Himmel ausstrecken.

Inseltour gegen die trübe Winterstimmung
Die Frühlingszeit ist auf Mallorca der ideale Zeitpunkt, um die facettenreichen Naturlandschaften der Insel auf Radtouren oder Ballonrundfahrten zu erkunden. Bei Temperaturen zwischen 15 und 23 Grad Celsius erwachen erste Frühlingsgefühle, die nicht nur dank der wärmenden Sonnenstrahlen jeglichen Winter-Blues vertreiben. Um die kulturelle und architektonische Vielfalt Mallorcas zu entdecken, ist der Frühling ebenfalls der beste Zeitpunkt. Ein Muss auf einer Sightseeingtour durch Mallorca ist ein Besuch der imposanten Kathedrale La Seu am Hafen der Hauptstadt Palma de Mallorca. Dieses zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert errichtete Bauwerk ist das bekannteste Wahrzeichen der Insel und bietet besonders in den Abendstunden bei Beleuchtung einen wunderschönen Anblick. Auf einem Ausflug mit der Eisenbahn von Palma nach Soller erleben Reisende ein Stück Kulturgeschichte mit einem Hauch Nostalgie. Die im Jahr 1912 aktivierte Schmalspurbahn „Roter Blitz“ verkehrt noch heute zwischen diesen beiden Städten. Vor der pittoresken Kulisse des Tramuntana-Gebirges bahnt sich der „Rote Blitz“ seinen Weg an Orangenbaumplantagen und Olivenhainen entlang.

Foto Bootsausflug auf Mallorca

Wenn das Wasser noch zu kalt zum Baden ist, sorgt ein Bootsausflug für Urlaubsfreuden.

Sportmöglichkeiten für jedermann
Wer Ausflüge zum Kloster Lluc oder den üppig grünen Jardins d’Alfabia mit sportlichen Aktivitäten bereichern möchte, muss auf Mallorca nicht lange suchen. Mehrere hochkarätige Golfplätze sind auf dem gesamten Eiland verteilt. Wer den Nervenkitzel sucht, kommt beim Klippenklettern auf seine Kosten. Die Kraft des Windes verspüren Wassersportler beim Kitesurfen. Vor allem die Baderegionen Es Trenc, Arenal sowie Sa Rapita haben sich als Hochburgen des Surfsports etabliert. Zusätzlich sollten es sich Aktivurlauber zur Frühlingszeit auf Mallorca nicht nehmen lassen, auf einem der vielen Tennisplätze den Schläger zu schwingen oder die Gebirgslandschaften der Sierra de Tramuntana auf Schusters Rappen zu erkunden. Selbstverständlich steht es allen Hartgesottenen frei, auch zur Frühlingszeit einen Sprung ins kühle Nass des Mittelmeers zu wagen.

Mehr zum Thema:
Frühling auf Madeira: Wenn die Insel zum Blumenparadies wird
Mallorca – 5 brandheiße Insidertipps
Reiterurlaub auf Menorca: Unterwegs auf dem Cami de Cavalls

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Aktivurlaub, Balearen, Europa, Frühling, Mallorca, Spanien, Urlaub-Spanien

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema