Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Haben Sie schon einmal ein Pony im Hotel vergessen?

Foto Im Hotel werden manchmal ungewöhnliche Dinge vergessen

Im Hotel werden manchmal ungewöhnliche Dinge vergessen.

Was haben wir nicht alles schon im Hotel vergessen: Badeschuhe, Bücher, die Zahnbürste. Es gibt scheinbar nichts, was Urlauber nicht im Hotel liegenlassen können. Diesen Schluss legt auch eine Liste mit den ungewöhnlichsten und skurrilsten Fundsachen der letzten Monate nahe, die eine britische Hotelkette kürzlich veröffentlicht hat.

Das große Vergessen im Hotel
Etwas zu vergessen ist menschlich. Fast jeder von uns hat schon einmal etwas im Hotel liegenlassen, sei es die Badeschuhe im Kleiderschrank oder die Zahnbürste im Badezimmer. Doch nicht alle Fundsachen, die tagtäglich in Hotels entdeckt werden, sind so harmlos. Öfter als man denkt entdecken die Mitarbeiter des Zimmerservice, nachdem die Gäste abgereist waren, ungewöhnliche Dinge in den Hotelzimmern. Einen Blick in ihre Fundsachen gewährte kürzlich die Budget-Hotelkette Travelodge aus Großbritannien.

Foto Kurioses "Fundstücke" im Büro

Kaum zu glauben: Es gibt Menschen, die sogar Tiere im Hotel vergessen.

Vom Laptop bis zum Pony
Allein 12.000 Smartphones, Tablets und Laptops fanden die Room-Service-Mitarbeiter von Travelodge – und das innerhalb von nur zwölf Monaten! Gut, die Hotelkette betreibt mehr als 500 Hotels mit 37.000 Betten im Land und betreute schon rund 17 Millionen Gäste, da kann schon einmal etwas vergessen werden. Doch einige bizarre Fundstücke werfen die Frage auf, ob sie mit Absicht zurückgelassen wurden oder ob der Besitzer tatsächlich nichts vom Verlust gemerkt hat. Die Zimmerservice-Mitarbeiter fanden unter anderem eine prall gefüllte Designer-Geldbörse und eine schwarze American-Express-Kreditkarte, die man eigentlich nur auf Einladung erhält. Auch eine mit Diamanten besetzte Tiara und eine etwa 6.000 Euro teure Sammlung von Steiff-Tieren warten bis heute auf ihre Besitzer, die die wertvollen Fundsachen jedoch augenscheinlich noch nicht vermisst haben. Ungewöhnlich ist auch, dass Hotelgäste Gehhilfen und Bein- sowie Zahnprothesen zurücklassen, denn auf diese sind sie schließlich tagtäglich angewiesen – sollte man meinen… Unklar ist auch, warum jemand eine 1,5 Meter hohe, mit Swarovski-Kristallen verzierte Hochzeitstorte vergisst. Ob das edle Backwerk nicht geschmeckt hat? Am ungewöhnlichsten war jedoch der Fund eines zurückgelassenen Shetlandponys namens Pudding.

Diskretion, bitte!
Doch was macht man als Hotelbetreiber, wenn die Gäste ihr Eigentum im Hotel vergessen? Bei Travelodge hat man sich dazu entschieden, die Fundstücke den Gästen nicht unaufgefordert nach Hause nachzuschicken. Nur wenn sich der Hotelgast nach seiner Abreise meldet, werden die Hotels der Kette aktiv. Warum die Hotelbetreiber so agieren? Weil sie diskret sind: Schließlich könnte es ja auch sein, dass der Ehepartner daheim gar nichts vom Hotelaufenthalt seiner „besseren“ Hälfte wusste…

Mehr zum Thema:
Studie: Schon mal geklaut im Hotel?
Verrückte Hotels: die abgelegensten Resorts der Welt
Urlaub ohne Fettnäpfchen: Diese Tischregeln gelten in Reiseländern

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Gepäck, Hotel, Hotelservice, Kurioses

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema