Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Entspannter Kurzurlaub: 5 Tipps für die Städtereise mit Kindern

Foto Eine Städtereise mit Kindern: kann das funktionieren?

Immer nur aufs Land? Auch eine Städtereise mit Kindern kann ein tolles Erlebnis sein.

Rom, Barcelona, London: Städtereisen in europäische Metropolen liegen hoch im Kurs. Doch viele Eltern scheuen sich davor, eine Städtereise mit Kindern anzutreten, denn so ein Sightseeing-Programm hat es in sich. Doch müssen Eltern deswegen auf Städtereisen verzichten? Keineswegs: Die folgenden fünf Tipps sorgen für einen entspannten Städtetrip mit der ganzen Familie.

Tipp 1: Immer locker bleiben
Der wichtigste Tipps für die Städtereise mit Kindern: nur keinen Stress verbreiten! Es muss nicht jedes Museum und jede Sehenswürdigkeit abgeklappert werden, nur weil Reiseführer diese als Must-Sees anpreisen. Genießen Sie Ihren Familienurlaub und machen Sie genügend Pausen in lauschigen Cafés oder auf lebhaften Plätzen. So lernen Sie ganz nebenbei das authentische Leben in Ihrer Lieblingsstadt kennen.

Tipp 2: Spannende Geschichten
Kinder lieben Geschichten und haben eine blühende Fantasie. Genau das können sich Eltern während einer Städtereise mit ihren Kids zunutze machen und ihnen schöne oder besonders kuriose Geschichten passend zum Reiseziel erzählen. Und mal ganz ehrlich: Auch für Eltern sind Sagen und Geschichten manchmal spannender als trockene Museumsführungen…

Tipp 3: Kindgerechter Museumsbesuch
In Metropolen wie Paris, London oder Wien gibt es fantastische Museen mit weltberühmten Kunstwerken. Wer seine Kinder an die Kunstschätze heranführen möchte, sollte den Museumsbesuch gut planen. In vielen Museen gibt es spezielle Kinder- oder Familienführungen, bei denen die Exponate spannend erklärt und die Kleinen toll einbezogen werden. Langes Schlangestehen vermeiden Familien, indem Eintrittskarten bereits vorab übers Internet gekauft werden. Das gilt im Übrigen nicht nur für Museen, sondern auch für Sehenswürdigkeiten wie etwa den Eiffelturm.

Tipp 4: Kleine Touristen brauchen Pausen
Wer schon einmal mit einem müden oder hungrigen Kind unterwegs war, weiß, dass die lieben Kleinen sich in Windeseile in echte Ungeheuer verwandeln können. Besonders auf Städtereisen sollten Eltern daher immer wieder kurze Pausen einplanen, damit die Stimmung nicht kippt. Wer schnell einen Snack aus dem Rucksack zaubert oder eine Pause an einem Süßigkeitenstand einlegt, hält den Nachwuchs (und sich selbst) bei Laune. Und müde Kinderbeine sind der perfekte Anlass für eine spannende Stadtrundfahrt mit dem Bus oder per Boot.

Foto Ausflug zum Strand

Ein Ausflug zum Strand sorgt während der Städtereise mit Kindern für Abwechslung.

Tipp 5: Sandburgen gegen Langeweile
Es gibt kaum ein Kind, dass beim Anblick eines Strandes nicht in Jubelschreie ausbricht. Wie praktisch, dass beliebte Städtereisenziele wie Barcelona, Venedig oder auch Kopenhagen über citynahe Strände verfügen. Hier können sich die kleinen Eroberer mal richtig austoben und im Sand buddeln. Eine Alternative in Städten ohne Anschluss ans Meer sind Parks und Grünanlagen. Der Hyde Park in London oder der Bois de Boulogne beispielsweise geben den Kleinen genug Raum zum Toben und sorgen dafür, dass Mama und Papa sich kurz vom Trubel der Metropole erholen können.

Mehr zum Thema:
Fliegen in Familie: Tipps zur Flugreise mit Kleinkindern
Zum Weihnachtsshopping und Sightseeing nach London
Barcelona – Geheimtipps für die nächste Städtereise

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Europa, Familienurlaub, Kinder, Ratgeber, Städtereise

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema