Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Mailand: Zwischen Mode, Oper und versteckten Reizen

Foto Das bezaubernde Mailand

Das Touristen-Highlight Nr. 1 in Mailand: Der beeindruckende Dom.

Die italienische Metropole Mailand ist keine Stadt wie jede andere. Mailand möchte entdeckt werden. Ob weltberühmte Sehenswürdigkeiten, prall gefüllte Schaufenster namhafter Geschäfte oder Wirkungsstätten angesagter Modelabels: Auf Schritt und Tritt entdecken Besucher neue Facetten der Stadt. Doch das Schönste ist: Die Wege zwischen all diesen Attraktionen sind in dieser Stadt in „Bella Italia“ extrem kurz.

Die Scala: Eines der schönsten Opernhäuser weltweit
Wenige Schritte genügen, um vom Scala als einem der schönsten Opernhäuser der Welt bis zur Via Monte Napeolone zu gelangen. In dieser Straße reihen sich die Läden von Edellabels aneinander, deren Auswahl an Mode nicht nur die Herzen von Fashion-Enthusiasten höher schlagen lässt. Nicht weit davon entfernt befindet sich in der Galleria Vittorio Emanuele das vermutlich schönste Schaufenster in ganz Mailand. Am anderen Ende der Via Monte Napoleone gelangen Urlauber zum Domplatz, einem Ort, der die modernen und historischen Facetten der Stadt auf engstem Raum vereint.

Mailand: Liebe auf den ersten und zweiten Blick!
Neben all diesen Shoppingoasen und kulturellen Glanzpunkten ist es die Mischung aus verwinkelten Gassen und malerischen Innenhöfen, die der italienischen Stadt ihren besonderen Reiz verleihen. Der Blick weg von den berühmten Sehenswürdigkeiten lohnt sich. Denn häufig offenbaren sich die zauberhaftesten Schokoladenseiten der Stadt erst auf den zweiten Blick. Neben diesen „versteckten Reizen“ lockt die Stadt der Mode mit ihrer offensichtlichen Schönheit. Regelmäßig ertönt ein lautes „Ah“ oder „Oh“ aus den erstaunten Mündern der Besucher, die die im 15. Jahrhundert errichtete Kirche Santa Maria della Grazie erstmals in Augenschein nehmen. Dieses im gotischen Baustil durch Dominikaner konstruierte Gesamtkunstwerk ist für das Gemälde „Das letzte Abendmahl“ bekannt, das die Handschrift des Multitalents Leonardo da Vinci trägt und im gleichen Jahrhundert wie das Gotteshaus entstanden ist. Auch diese Sehenswürdigkeiten bereichern das Stadtbild Mailands:

Foto Galleria Vittorio Emanuele in Mailand

Die Galleria Vittorio Emanuele in Mailand ist der perfekte Startpunkt eines Einkaufsbummels.

– Dom Santa Maria Nascente: Der Mailänder Dom ist ein fulminantes Zeugnis lombardischer Gotik; das Domdach offenbart einen überwältigenden Blick auf die Galleria, die Piazza sowie die gesamte Innenstadt,
– Parco Sempione: Der um 1890 errichtete Landschaftsgarten beeindruckt mit einer Mischung aus Denkmälern, einer Brunnenanlage, einem kleinen See sowie Spielplätzen,
– Pinacoteca di Brera: Die im Palazzo di Brera gelegene Pinakothek beherbergt rund 1.300 Bilder sämtlicher Kunstrichtungen von Mittelalter bis zur Moderne; berühmte Vertreter sind das „Marienverlöbnis“ von Raffael oder „Cristo morto“ von Andrea Mantegna.

Ob musikalischer Hochgenuss, architektonische Kunstwerke, kulturelle Highlights oder Shoppingparadiese – für jeden ist Mailand eine Reise wert!

Mehr zum Thema:
Lonely Planet: Das sind DIE Trendstädte 2015 in Europa
Zwischen Illuminati und La dolce Vita: Rom für Filmfans
Wildromantische Urlaubsfreuden: So schön ist Sardinien

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Europa, Italien, Mailand, Sehenswürdigkeiten, Städtereise

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema