Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Paris für Filmfans: zu Besuch bei Amelie und Rémy

Foto Paris für Filmfans

Paris ist ein tolles Ziel für Filmfans, denn die Stadt bietet viele berühmte Schauplätze aus Filmen.

Kaum zu glauben: Etwa zehn Filmdrehs werden pro Tag in Paris durchgeführt. Dementsprechend ist die „Stadt der Liebe“ nicht nur die Hauptstadt Frankreichs, sondern ebenfalls eine der größten Film-Hauptstädte weltweit. Für Kinofans ist Paris daher ein El Dorado, das unzählige berühmte Schauplätze bietet.

Magische Begegnungen mit „Amelie“ in Montmartre
Jeder kennt die zauberhafte Klavierkomposition, die unmittelbar mit dem Filmklassiker „Die fabelhafte Welt der Amelie“ verbunden ist. In dem französischen Film beschließt die junge Frau namens Amelie, das Leben ihrer Mitmenschen als gute Fee zu beeinflussen. Ein Schauplatz dieses Streifens ist das Café des Deux Mollins aus der 15 Rue Lepic, das im beliebten Stadtviertel Montmartre zu Hause ist. Der im Film auftauchende Obst- und Gemüseladen aus dem Film ist nicht weit von dem Café entfernt und befindet sich in der Rue des Trois Frères.

Mystisch und tierisch gut: Der Louvre und Pariser Geschäfte
Der Film „The Da Vinci Code – Sakrileg“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Dan Brown und erzählt von Dr. Robert Langdon, der nach der Ermordung des Direktors des Louvre als Hauptverdächtiger gilt. Dementsprechend spielt der Museumskomplex Louvre in diesem Film eine wichtige Rolle. Der US-amerikanische Animationsfilm „Ratatouille“ dagegen berichtet von den Erlebnissen der Wanderratte Rémy, die davon träumt, in der „Stadt der Lichter“ ein großer bekannter Küchenchef zu werden. Um diesem Traum näher zu kommen, diente das an der Seine befindliche Restaurant „Tour d’Argent“ von Auguste Gusteau angeblich als Vorbild. Das Geschäft „Les Etablissements Julien Aurouze“ aus der 8 Rue des Halles ist seiner Kopie im Film zum Verwechseln ähnlich und bietet – wie im Film – all die Produkte, die Ratten das Leben schwer machen.

Foto Filmschauplätze in Paris

Paris ist nicht nur für Filmliebhaber eine Reise wert.

Die Bir-Hakeim-Brücke und der Film „Inception“
Regisseur Christopher Nolan drehte mit namhaften Stars wie Leonardo di Caprio im Jahr 2010 in Paris den Science-Fiction-Film „Inception“. Dem Protagonisten Dominic Cobb ist es gelungen, im Traum wichtige Informationen aus dem Unterbewusstsein von Opfern zu erlangen. Diese Informationssuche ist in Paris besonders eng mit der Bir-Hakeim-Brücke verbunden, die das 15. und 16. Arrondissement der Metropole vereint. Dieser und noch unzählige weitere Schauplätze in der Stadt der Liebe warten nur darauf, von reiselustigen Filmfans entdeckt zu werden.

Mehr zum Thema:
Harry, Sherlock und James: London für Filmliebhaber
New York für Filmfans: Auf den Spuren von King Kong & Co.
Zwischen Illuminati und La dolce Vita: Rom für Filmfans

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Europa, Film, Frankreich, Paris, Sehenswürdigkeiten

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema