Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Silvesterreisen: Silvester feiern einmal rund um den Globus

 

Feuerwerk am Brandenburger Tor, BerlinAm Brandenburger Tor versammelt sich die Silvester-Gesellschaft von Berlin.

Zu jedem Jahresende kommt dieselbe die Frage auf: Wo und mit wem feiert man dieses Jahr Silvester? Bleibt man im eigenen Land, erlebt man den Jahreswechsel in einer europäischen Metropole oder feiert man in einer der Weltstädte in Amerika, Asien oder Australien? Wir stellen die beliebtesten Ziele für Silvesterreisen vor und zeigen, wie man in den verschiedenen Regionen der Welt feiert.

Silvesterreisen in Deutschland
Bei den Deutschen ist das eigene Land nach wie vor das beliebteste Land um Silvester ausgiebig zu feiern. Egal ob Schnee, Regen oder klirrende Kälte, der Jahreswechsel wird in allen deutschen Großstädten groß zelebriert. Mit ganz vorn dabei ist die Hauptstadt Berlin. Auf einer riesig großen Festmeile zwischen dem berühmten Brandenburger Tor und der Siegessäule finden sich jedes Jahr Tausende von Menschen ein, um gemeinsam das neue Jahr zu begrüßen. Bereits in den frühen Abendstunden finden dort zahlreiche Silvester-Veranstaltungen statt. Um Mitternacht gibt es dann ein gigantisches Feuerwerk.

Aber nicht nur Berlin ist ein beliebtes Ziel für Silvesterreisen. Auch in Hamburg, München, Düsseldorf oder Köln gibt es allerhand zu erleben. So kann man beispielsweise Silvesterpartys in den angesagtesten Clubs und Bars feiern oder auch eine Vorstellung oder ein Konzert in der Oper und im Theater anschauen. Egal in welcher deutschen Stadt man sich befindet, es ist immer etwas los.

Silvester in Australien: Buntes Farbenmeer über der Harbour Bridge
Zahlreiche Länder starten bereits einige Stunden eher in das neue Jahr als Deutschland. Wer sich zu einer Silvesterreise nach Australien aufmacht, gehört zu denen, die das neue Jahr zuerst begrüßen dürfen. Australien ist neben Kiribati und Neuseeland eines der Pazifik-Länder, die als erstes den Jahreswechsel zelebrieren.

Genau zehn Stunden vor dem Jahreswechsel in Deutschland verwandelt sich der Himmel über der Harbour Bridge und dem Opera House in Sydney in ein riesiges buntes Farbenmeer während stimmungsvolle Musik dazu gespielt wird. Über 80.000 verschiedene Feuerwerkskörper werden traditionell von der Habour Bridge sowie von sechs weiteren Ausgangspunkten entlang des Sydney Harbours meterhoch in die Luft geschossen, sodass man es noch aus kilometerlanger Entfernung sehen kann. Es ist aber auch das einzige offizielle Feuerwerk in der Stadt. Private Feuerwerke sind, anders als in Deutschland, dort nicht erlaubt. Jährlich lockt das Silvester-Event hunderttausende Touristen aus der ganzen Welt an.

Feuerwerk über den Houses of Parliament in London

Alle Augen richten sich in London um Mitternacht auf den Big Ben.

Silvester am Big Ben und im London Eye
Mit Knallern, Lichtfontänen und Raketen wird das neue Jahr offiziell in London begrüßt. Dort, wo der Jahreswechsel eine Stunde später beginnt als in Deutschland, richten alle Menschen ihre Blicke um kurz vor zwölf auf den Big Ben. Mit dem Glockenschlag um Mitternacht beginnt das große Spektakel am mit bunten Lichterketten geschmückten Riesenrad, dem „London Eye“ und der Himmel verwandelt sich in eine bunte Farbenpracht.

Bei einer Silvesterreise nach London sollte man sich auf jeden Fall auch den Neujahrstag freihalten. An diesem Tag findet alljährlich die berühmte Neujahrsparade statt. Gegen Mittag geht der Umzug an der Kreuzung Picadilly und Berkeley Street los und führt durch die vielen Londoner Straßen über den Picadilly Circus bis zur Parliament Street. Spielmannszüge, Cheerleader sowie Clowns und Akrobaten aus verschiedenen Ländern gestalten die bunte Parade mit.

Silvesterreise nach Paris: Illumination des Eiffelturms besonders schön
Mittelpunkt der Silvesterfeier in Paris ist der Eiffelturm, der zum Jahreswechsel besonders schön beleuchtet wird. Anstatt eines pompösen Feuerwerks steht in Paris jedoch Beschaulicheres im Mittelpunkt. Wer an Silvester eine Reise nach Paris unternimmt, kann etwas Leckeres essen gehen oder sich an das Ufer der Seine setzen, um die Sterne zu beobachten und das neue Jahr zu begrüßen. Während der Weihnachtszeit bis ins neue Jahr hinein ist die gesamte Champs-Elysees mit unzähligen bunten Lichterketten geschmückt. Gegen Mitternacht treffen sich die meisten Bewohner von Paris am Eiffelturm und stoßen mit einem Glas Champagner alle gemeinsam auf das neue Jahr an. Danach wird meist in den Clubs und Bars bis in die späten Morgenstunden weitergefeiert.

Freiheitsstatue in New York mit Silvester-Feuerwerk

New York, New York: Millionen Menschen feiern hier den Jahreswechsel.

Silvester auf russisch: Auch in Moskau wird kräftig gefeiert
In Moskau beginnt das neue Jahr zwei Stunden früher als in Deutschland. Gegen Mitternacht versammeln sich die Moskauer rund um den weltbekannten Roten Platz und begrüßen mit dem Glockenschlag das neue Jahr. Anschließend findet jedes Jahr das größte Feuerwerkspektakel der Stadt statt, bei dem sich tausende Menschen zusammen finden. Interessant ist zudem, dass in Russland bis zu elf mal Silvester gefeiert wird, da das riesige Land genau so viele Zeitzonen hat.

New York: Silvester-Spektakel in der Stadt, die niemals schläft
Das wohl bekannteste Silvester-Spektakel der USA findet in New York City statt. Die „Stadt, die niemals schläft“ – dieser Name trifft besonders in der Silvesternacht zu. Der letzte Tag des Jahres wird ausgiebig zelebriert. Am berühmten Times Square findet jedes Jahr die legendäre Silvesterparty statt, an der Millionen von Menschen aus der ganzen Welt teilnehmen. Aufgrund der riesigen Menschenmassen gelten in New York allerdings auch strengere Sicherheitsvorkehrungen und Kontrollen. Um Punkt Mitternacht wird alljährlich die weltbekannte bunte Zeitkugel von einem Mast herunter gelassen. Exakt eine Minute dauert dieses Spektakel. Darauf folgt ein farbenfrohes, riesiges Feuerwerk.

 

Strand mit 2011-Silvester-Feuerwerk

In Brasilien wird Silvester am Strand gefeiert.

Faszinierende Strandpartys: Silvesterreise an die Copacabana
Wer es lieber etwas entspannter zugehen lassen möchte, aber dennoch groß feiern will, der ist in Rio de Janeiro genau richtig. Zahlreiche Strandpartys an der Copacabana und am Ipanema laden dazu ein, den Jahreswechsel in sommerlicher Fröhlichkeit zu begehen. Mit brasilianischer Live-Musik, Samba-Shows und großem Feuerwerk über dem Meer wird dort das neue Jahr begrüßt. Aber auch im Stadtzentrum ist an diesem Tag eine Menge los.

Von Lydia Zetsch

Mehr zum Thema: Städtetrips: Mit dem Auto durch Europa

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Berlin, Brasilien, Deutschland, England, Europa, Frankreich, Großbritannien, London, New York, Paris, Silvesterreisen, Städtetrip, Südamerika, USA

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema