Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Städtetrip ins Reich der Fantasie: Barcelona von A bis Z

Magisch, bunt und fantasievoll – diese Stadt kann man schwer beschreiben, denn Barcelona ist einfach Barcelona! Erkunden Sie mit uns einige der reizvollsten Plätze und interessantesten Fakten über die katalonische Hauptstadt an der Westküste von Spanien.

Steinbruchhaus Barcelona

Selbst die Schornsteine der Casa Mila sind fantasievoll gestaltet.

Architektur
Fantastische Gebäude und Parks wie sie in kaum einer anderen Stadt zu finden sind, prägen das Gesicht von Barcelona. Exemplarisch für Barcelonas architektonische Einzigartigkeit ist die Casa Milà, das „Steinbruchhaus“, das keine rechten Winkel besitzt und mit seinen ausschließlich natürlichen Formen fasziniert.

„Barca! Barca!”
Dieser Ruf schallt seit über 50 Jahren aus dem Camp Nou, dem größten Fußballstadion Europas. Hier ist seit 1957 der FC Barcelona zu Hause. Er ist der ganze Stolz der Katalanen und begeistert mit Spitzenfußball nicht nur die Spanier, sondern Fußballfans in der ganzen Welt. Camp Nou bietet fast 100.000 Zuschauern Platz.

Carnaval
Nicht nur in Brasilien und in deutschen Jeckenhochburgen gilt Fasching als die fünfte Jahreszeit. Auch in Barcelona wird der „Carnaval“ groß gefeiert und gipfelt in einer farbenfrohen Parade, der Gran Rue. Am Aschermittwoch wird der König Karneval dann in einem großen Leichenzug zu Grabe getragen.

Direktflüge
Mit dem Flugzeug ist Barcelona von Deutschland aus in zwei bis zweieinhalb Stunden zu erreichen. Direktflüge werden zum Beispiel von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg und München angeboten.

Eixample
Von oben gesehen mutet Barcelona fast wie New York oder Los Angeles an. Der Stadtbezirk L’Eixample mit seinen schachbrettartig angelegten Straßen und Gebäuden wurde im 19. Jahrhundert geplant, um die Menschenmassen aufzunehmen, die Barcelonas Altstadt aus allen Nähten platzen ließen. Charakteristisch sind die abgerundeten Ecken der Gebäude.

Springbrunnen Barcelona

Nachts verwandelt sich dieser Brunnen am Fuße des Montjuïc in die Font Magica.

Font Magica
Im Dunkeln bietet der Font Magica ein farbenfrohes Schauspiel. Mehrmals am Abend verwandelt sich der Springbrunnen für 15 Minuten in eine Sinfonie aus Wasser, Licht und Musik.

Gaudí
Kaum jemand hat das Gesicht Barcelonas so sehr geprägt wie der Architekt Antoni Gaudí. Fantastische Formen und Verzierungen kennzeichnen seinen Baustil, der den Modernisme Català berühmt machte.

Hotels
Barcelona bietet von der Jugendherberge bis zum Luxushotel Unterkünfte in allen Preisklassen an. Besonders spektakulär ist das 5-Sterne-Hotel „W Barcelona“, das wie ein riesiges, gläsernes Segel am Hafen von Barcelona aufragt.

Illumination des Torre Agbar
Der Torre Agbar, Sitz der Wasserwerke von Barcelona, ist mit 142 Metern das höchste Gebäude der Stadt und ein echter Hingucker. Nachts wird die Glasfassade des futuristischen anmutenden Turmes illuminiert und ändert ständig ihre Farbe.

Joan Miró
Diese Bilder erkennt man sofort wieder. Mit seiner Formsprache aus Farben und Symbolen gehört Joan Miró zu den wichtigsten Vertretern des Surrealismus. Aufgewachsen ist der Maler in Barcelona. Im Museum Fundació Joan Miró kann man zahlreiche seiner Werke bewundern und im Parc Joan Miró flaniert man zwischen seinen ausdrucksstarken Skulpturen.

Katalanisch
Barcelona liegt in der Region Katalonien – und verfügt daher über zwei Amtssprachen. Neben Spanisch wird hier Katalanisch gesprochen, eine eigene Sprache, die sehr wichtig für das Selbstverständnis der Katalanen ist. Touristen kommen jedoch in der Regel auch mit Spanisch- Englisch- oder Französischkenntnissen weiter.


La Rambla
Die 1,3 Kilometer lange Promenade La Rambla (auch: Las Ramblas) ist der pulsierende Mittelpunkt von Barcelona. Straßenmusiker, lebende Statuen, Vogelhändler und ein Blumenmarkt geben der Flaniermeile ihren einzigartigen Charakter.

Montjuïc
Barcelonas Hausberg hat schon viel gesehen. Das Areal um und auf dem Montjuïc war Schauplatz für die Weltausstellung 1929 und die Olympischen Spiele 1992. Mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Parkanlagen und Museen sowie nicht zuletzt einer grandiosen Aussicht zieht er Einheimische und Touristen gleichermaßen an. Eine Luft- und eine Standseilbahn führen auf den den 210 Meter hohen Berg.

Nahverkehr
Barcelona ist mit einer Metro, Bussen, Straßenbahnen und zahlreichen anderen Verkehrsmitteln sehr gut erschlossen. Fahrscheine sind ab 1,40 Euro zu haben. Zusätzlich bietet zum Beispiel eine Fahrt mit den Touristenbussen eine gute Möglichkeit, die Stadt zu erkunden.

Yachthafen Barcelona

Seit den Olympischen Spielen 1992 hat Barcelona auch einen Yachthafen zu bieten.

Olympische Spiele
Die Olympischen Spiele 1992 sind nicht nur der Welt in besonders angenehmer Erinnerung geblieben, sie haben Barcelona auch ihren Stempel aufgedrückt. Neben den Stadien und Arenen, die über die Stadt verteilt liegen, haben die Sommerspiele Barcelona beispielsweise einen neuen Strand (den Platja de Bogatell) und den Olympiahafen beschert.

Park Guëll
Er gleicht einem Märchenwald, der Park Guëll, der von Antoni Gaudí mit fantastischen Motiven aus Bruchkeramik und überraschenden Details verziert wurde. Hier findet man auch die wohl berühmteste öffentliche Sitzgelegenheit der Welt, die Serpentinenbank. Gleichzeitig Bank und Balustrade schlängelt sich das bunte Kunstwerk an einer wunderschönen Aussichtsplattform entlang.

Reisetermine
Das Klima in Barcelona ist mediterran. Im Sommer wird es hier also ziemlich heiß bei Temperaturen um die 28 Grad Celsius, während die Winter mild sind. Angenehm warmes und trockenes Wetter herrscht vor allen Dingen im Mai und Juni sowie im September und Oktober.

Gaudis Kathedrale mit acht Türmen in Barcelona

1882 wurde mit dem Bau von Gaudís Lebenswerk, der Sagrada Familia, begonnen.

Sagrada Familia
Eines der beeindruckendsten Gebäude Europas ist in Barcelona seit fast 130 Jahren im Entstehen. Die monumentale Kirche ist das Lebenswerk Antoni Gaudís. Von den geplanten zwölf Türmen stehen bisher acht. Die Erbauer planen, die Basilika im Jahr 2026 zu vollenden.

Theater
Die Theaterszene von Barcelona ist bunt und vielfältig. In der Ciutat del Teatre, der Theaterstadt am Fuß des Montjuïc, finden sich wichtige Bühnen für die darstellenden Künste, Tanz, Musical sowie das bekannte Teatre Lliure.

Umgebung
Die katalanische Landschaft rund um Barcelona hat viel zu bieten. Gut 60 Kilometer entfernt liegt das weltberühmte Kloster Montserrat auf dem Gipfel eines Berges. Zudem laden viele Weinanbaugebiete der Region zu Weinproben und pittoresken Ausflügen ein. Weitere beliebte Ausflugsziele sind die Städte Girona, Sitges und Figueres.

Weihnachten
Festliche Beleuchtung und ein großer Weihnachtsmarkt – in Barcelona wird die Adventszeit festlich begangen. Der Markt ist vor allem für seine Krippenfiguren bekannt. Für Deutsche vielleicht gewöhnungsbedürftig: In katalonischen Krippen darf der „caganer“ nicht fehlen – eine kleine Figur mit heruntergelassener Hose…

Xocolata, Museu de la
Ein süßes Erlebnis ist der Besuch im kleinen aber feinen Schokoladenmuseum von Barcelona. Seit wann und wie Menschen Schokolade genießen, wie sie hergestellt wird und was man sonst noch alles mit der zartschmelzenden Süßigkeit machen kann, wird hier auf sinnliche Weise erfahrbar.

Zoo
„Schneeflöckchen“, der einzige bekannte Albino-Gorilla der Welt, lebte von 1966 bis 2003 im Zoologischen Garten von Barcelona und war ein Publikumsliebling. Weiterhin lockt der Zoo mit seinen Primaten und dem Delphinarium sowie mit einem Zoologischen Museum.

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Barcelona, Europa, Sehenswürdigkeiten, Spanien, Städtetrip

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema