Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Zwischen Illuminati und La dolce Vita: Rom für Filmfans

Foto Rom für Filmfans

Rom bietet Filmfans einen einzigartigen Urlaub, denn die Stadt ist voller berühmter Kulissen.

Mitte des 20. Jahrhunderts machte sich Rom als Filmstadt mit den Cinecittà Filmstudios einen Namen. Auch heute noch ist die italienische Hauptstadt mit ihren weltberühmten Sehenswürdigkeiten ein beliebter Drehort. Warum also nicht als Tourist die ausgetretenen Pfade verlassen und sich auf die Spuren großer Filme begeben?

Das Rom der Hollywood-Blockbuster
Besonders in den letzten 25 Jahren hat es zahlreiche Hollywood-Regisseure für ihre Filmdrehs nach Rom gezogen. 1999 erschien beispielsweise der auf der gleichnamigen Romanvorlage basierende Film ‘Der talentierte Mr. Ripley’ mit Matt Damon in der Hauptrolle. Rom und Neapel gehören zu den wichtigsten Drehorten. So können Fans des Filmes in der Via Monte Testaccio 96 in Rom den Nachtclub Vesuvio besuchen, der sich im Film in Neapel befinden soll. Ripleys Apartment, in das er nach dem Mord an Dickie zieht und das sich im Film an der fiktiven Piazza Gioia befindet, liegt in Wirklichkeit an der kleinen Piazza Mattei mit ihrem pittoresken Schildkrötenbrunnen.

Ein wunderbarer Reiseführer durch Rom ist auch der Kinohit aus dem Jahr 2010 ‘Eat. Pray. Love.’ mit Julia Roberts. Besonders wer die ruhigen Ecken der Touristenmetropole kennenlernen möchte, sollte sich an den Film halten. An der Ecke Via dell `Orso und Via del Pianellari befindet sich beispielsweise das kleine Apartment, in das sich Liz einmietet. Die Protagonistin genießt besonders das kulinarische Angebot Roms und so sollten auf der Eat. Pray. Love.-Tour auf keinen Fall das Caffè della Pace in der Via della Pace 3-7 sowie das Il Bacaro in der Via degli Spagnoli 27 fehlen.

Im Blockbuster ‘Illuminati’, einer Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Dan Brown aus dem Jahr 2009, dient Rom nicht nur als Filmkulisse, sondern übernimmt vielmehr eine der Hauptrollen. Für echte Illuminati-Fans gibt es geführte Stadtrundgänge, die die Besucher an den bekanntesten Bauwerken und Drehorten des Filmes vorbeiführen. Das sind hauptsächlich die sogenannten Altäre der Wissenschaft: die Chigi-Kapelle in der Kirche Santa Maria del Popolo, der Bernini-Stein am Obelisken auf dem Petersplatz, die Kirche Santa Maria della Vittoria mit dem Bildnis der Heiligen Teresa und die Fontana dei Fiumi auf dem Piazza Navona.

Das Rom der Italiener
Ein echter Film-Klassiker und Vorlage für das italienische Image der Gelassenheit ist Federico Fellinis Kultfilm ‘La Dolce Vita’ (Das süße Leben) aus dem Jahr 1960. Womöglich die bekannteste Szene des Filmes spielt am Trevi-Brunnen, einer der populärsten Sehenswürdigkeiten Roms. Die prachtvolle Via Veneto gehört ebenso zu den markanten Schauplätzen des Films wie die antiken Caracalla-Thermen.

Foto Forum Romanum

Das Forum Romanum diente als Kulisse für zahlreiche Filme wie etwa „La Grande Bellezza“.

Im italienischen Spielfim ‘La Grande Bellezza’ (Die große Schönheit) folgt der Zuschauer Jep, einem alternden Journalisten, dessen Leben hauptsächlich aus schönen Frauen und Partys besteht. Fans des Filmes sollten beispielsweise den Tempietto di San Pietro in Montorio besuchen, in dessen Grabkapelle sich Francesca versteckt. Das Forum Romanum sowie die Piazza dei Cavalieri di Malta bilden die Kulisse für die stimmungsvollen Abendaufnahmen des Streifens. Viel Spaß beim Entdecken Roms aus der Sicht von tollen Filmen!

Mehr zum Thema:
Harry, Sherlock und James: London für Filmliebhaber
Bella Italia: Von Gladiatoren-Kämpfen bis zur Davids-Statue
Wie Brunetti: Als Feinschmecker durch Venedig

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Europa, Film, Italien, Rom, Städtereise, Städtetrip

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema