Hotline: +49 (0)341 65050 83930 (8-23 Uhr)

Informieren sie sich schon heute über ihr nächstes Urlaubsziel! Interessante und informative Artikel rund um ihre liebsten Reisethemen...

Umfrage unter Arbeitnehmern: Arbeit trotz Urlaub

Bild Arbeiten im Urlaub

Viele Deutsche arbeiten laut einer neuen Umfrage im Urlaub.

In vielen Bundesländern haben die Sommerferien bereits begonnen. Viele Familien und Arbeitnehmer sind urlaubsreif und freuen sich darauf, den Alltag zu vergessen und zu entspannen. Eine Umfrage des Reiseportals Travel24.com unter fast 4.500 Beschäftigten ergab jedoch, dass die Deutschen selbst im Urlaub für den Chef arbeiten.

20 Prozent der Befragten auch im Urlaub fleißig
Im Auftrag des Reiseportals Travel24.com hat die Keyfacts Onlineforschung GmbH eine repräsentative Bevölkerungsumfrage unter 4.482 deutschen Arbeitnehmern zum Thema Arbeiten im Urlaub durchgeführt. Obwohl der Urlaub eigentlich der Erholung und Regeneration der Arbeitnehmer dienen sollte, sind 20 Prozent der Befragten auch im gesetzlich vorgeschriebenen und bezahlten Urlaub für ihren Chef tätig. Auf die Gesamtanzahl aller Berufstätigen in Angestelltenverhältnissen (31. Mio.) hochgerechnet, sind dies 6,38 Mio. Deutsche. Durchschnittlich „opfern“ Betroffene rund 1,4 Stunden pro Urlaubstag für die Firma. Daraus ergeben sich 259 Mio. Stunden Arbeitszeit im Wert von 5,26 Mrd. Euro.

Telefonate, Mails und Meetings
Zudem ergab die Umfrage, dass die Befragten auch ohne direkte Anweisung des Vorgesetzten ihren Dienst für die Firma leisten. 55 Prozent der Befragten gaben an, geschäftliche Mails im Urlaub zu bearbeiten. Für 42 Prozent der Berfagten fallen Telefonate mit dem Arbeitgeber beziehungsweise dem Geschäftspartner in die Urlaubzeit. 14 Prozent der Befragten nehmen sogar Geschäftstermine wahr. Berufliche Weiterbildungen fallen bei rund 12 Prozent der Befragten in die Urlaubszeit. Weitere 12 Prozent gaben sogar an, ihren Urlaub schon einmal auf Wunsch des Arbeitgebers abgebrochen zu haben.

Bild Beruf und Freizeit

Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen zunehmend.

Mehr Bereitschaft bei Geringverdienern und mittleren Gehaltsklassen
Ständige Erreichbarkeit im Urlaub erwartet man nur von gut verdienenden Managern. Die Umfrage von Travel24 und Keyfacts ergab jedoch, dass vor allem die unteren Gehaltsklassen im Urlaub schuften. 35 Prozent derer, die selbst im Urlaub für den Chef arbeiten, verdienen maximal 2.500 Euro im Monat. Weitere 37 Prozent verdienen zwischen 2.500 und 4.000 Euro. Bei höherem Gehalt nimmt die Bereitschaft, im Urlaub zu arbeiten, enorm ab.

Mehr zum Thema:
Umfrage: 6,38 Mio. Deutsche arbeiten im Urlaub für die Firma
travel24.com

Blog als RSS-Feed abonnieren

Tags:Arbeiten, Arbeitnehmer, Travel24.com, Umfrage, Urlaub

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema